BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Osteopathie

Osteopahtie wurde im 19. Jahrhundert vom amerikanischen Arzt Dr. Andrew Taylor Still (1828-1917) entwickelt. Als innerhalb kurzer Zeit drei seiner Kinder an einer Hirnhautentzündung starben weil die Schulmedizin nicht helfen konnte, suchte er nach alternativen Heilmethoden, die ohne Medikamente die natürlichen Heilfähigkeiten des Körpers unterstützen.

 

Der erfahrene Schulmediziner studierte intensiv Anatomie und Physiologie und kam zu der Erkenntnis, dass der Mensch die Möglichkeit zur Gesundung immer in sich trägt. Die Voraussetzung hierfür ist eine gute Beweglichkeit und Dynamik, und dadurch eine gute Ver- und Entsorgung des Gewebes durch Blut, Lymphflüssigkeit und Nervenimpulse. Er erkannte auch den Zusammenhang zwischen der Struktur und der optimalen Funktion jedes Körperteils.

 

Wie Dr. Still schreibt, sind die Grundlagen einer osteopathischen Behandlung das Wissen aus Anatomie, Physiologie, Biomechanik und Biochemie um den Körper optimal in der Wiederherstellung einer gesunden Balance zu unterstützen. Innere und äußere Einflüsse, wie z. B. Blockaden, Verspannungen, Verletzungen,Traumen, Operationen, chronische Krankheiten, seelisches Ungleichgewicht, Streß, falsche bzw. "hektische" Ernährung, immer gleichbleibende Arbeitshaltung, fehlender Ausgleich im Alltag können die Beweglichkeit verschiedener Gewebe vermindern und eine Funktionseinschränkung nach sich ziehen, welche dann sowohl lokale als auch entfernte Symptome hervorrufen kann.

 

Osteopahtie ist eine manuelle Behandlungsform, die solche funktionellen Blockaden bzw. Bewegungseinschränkungen aufspürt und löst, mit dem Ziel Gesundheit d.h. ein harmonisches Gleichgewicht, wiederherzustellen. Sie betrachtet den Körper als untrennbare Einheit - sowohl vielfältiger Gewebe und Strukturen als auch Körper, Geist und Seele- die auf komplexe Weise miteinander verbunden sind. Dabei ist jedes Gewebe-bis hin zur kleinsten Zelle-stets in Bewegung.

Behandlungen

Osteopathie: In der Osteopathie werden nicht nur die lokalen Beschwerden behandelt, sondern die Symptome in anatomische und funktionelle Zusammenhänge gestellt, um so möglichst ursächlich zu arbeiten.

 

Behandlung: Eine osteopathische Behandlung dauert ca 60-90min. Sie beginnt mit einem Anamnesegespräch, gefolgt von der körperlichen Untersuchung und der manuellen Behandlung.

 

Erstattung: Die meisten gesetzlichen Krankenkassen erstatten Osteopathie anteilig. Private Krankenkassen  übernehmen in der Regel die Kosten. Bitte erkundigen Sie sich vor der Behandlung bei Ihrer Krankenkasse.

Kontakt

Massage_cut

Praxis für Osteopathie & Yoga

Gabriele Meder, Heilpraktikerin

 

Praxis/Beratung/Coaching

C. Kromer

Habsburgerstrasse 78
79104 Freiburg

 

Tel.: (0179) 503 8780

E-Mail:

 

 

 

Aktuelles

Yogaurlaub im Schwarzwald vom 20. bis 23. Januar 2022.

 

Yoga + Detox an Pfingsten 2022

 

Yogaurlaub in Kroatien vom 24.9. bis 1.10.2022

 

Details auf der Seite 'Yoga'